Allgemeine Informationen der Chase GmbH

Vom 15. bis 18. Juni lud Kitzbühel zur ETU Triathlon Europameisterschaft ein. Mit dabei war Top-Athlet Tom Thalhammer.

Bereits 2014 erreichte er den vierten Platz über die Sprintdistanz. Diesmal galt es, die Olympische Distanz zu überwinden.

Bei der ersten Disziplin, dem Schwimmen, gelang es Tom, sich auf Rang 3 zu platzieren.

Ausgestattet mit den aerodynamischen ChaseUp Carbon-Laufrädern ging es weiter auf die Radstrecke, wo sich der Athlet für kurze Zeit den ersten Platz sichern konnte.

Chase, handcrafted in Austria, Carbon, Felge, Grenzgasse 111 9/6/6, St. Gabriel, Felix Schneider, Peter Fröhlich

Während dem Laufen hatte der Triathlet mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen, aufgrund derer er gezwungen war, stehen zu bleiben.

Trotz des Zeitverlustes erlangte Tom Thalhammer den ausgezeichneten 7. Platz.

 

 

Der Wienerwald Cup ist eine aus fünf Einzelrennen bestehende Zeitfahr-Rennserie, die vom Radclub Mödling veranstaltet wird.

Sie ist für alle Radbegeisterten, egal ob jung oder alt, Amateur oder Profi, eine hervorragende Mödlichkeit ihr Können unter Beweis zu stellen. Das Wienerwaldgebiet gilt bei Radfahrern als besonders beliebt, unkompliziert und einladend. Die Strecken sind äußerst abwechslungreich, denn neben längeren flachen Passagen muss man auch einige Höhenunterschiede überwinden.

Gestartet wurde am 28.04.2017 um 18:30 Uhr in Gainfarn. Das Ziel der ersten Etappen lautete das 15km entfernte Laxental.

Wienerwaldcup 2017, handcrafted in Austria, Carbon, Felge, Grenzgasse 111 9/6/6, St. Gabriel, Felix Schneider, Peter Fröhlich, Felix Ritzinger, Chase

Das Grande Finale fand am 09. Juni statt: Diesmal galt es 15km und 450 Höhenmeter zu überwinden.

Wienerwaldcup 2017, handcrafted in Austria, Carbon, Felge, Grenzgasse 111 9/6/6, St. Gabriel, Felix Schneider, Peter Fröhlich, Felix Ritzinger, Chase

Die Zeitrennen waren die perfekte Gelegenheit um die ChaseUP Laufräder im Renneinsatz auf Stabilität und Durchhaltevermögen zu testen. Erfreut können wir berichten, dass sie sich voll und ganz bewährt haben!

Wienerwaldcup 2017, handcrafted in Austria, Carbon, Felge, Grenzgasse 111 9/6/6, St. Gabriel, Felix Schneider, Peter Fröhlich, Felix Ritzinger, Chase, © www.thomasjantzen.com

Wienerwaldcup 2017, handcrafted in Austria, Carbon, Felge, Grenzgasse 111 9/6/6, St. Gabriel, Felix Schneider, Peter Fröhlich, Felix Ritzinger, Chase

Leithaberg-Radmarathon, handcrafted in Austria, Carbon, Felge, Grenzgasse 111 9/6/6, St. Gabriel, Felix Schneider, Peter Fröhlich, Chase

Felix Schneider und Bernhard Weis traten beim Leithabergmarathon am 04. Juni für das Team Chase in der Kategorie “120km Herren Elite” an. Gefahren wurden 3 Runden zu jeweils 40km, die von mehreren kürzeren und längeren Anstiegen gekennzeichnet waren.

Das Event begann um 9:15 Uhr für alljene Teilnehmer, die sich für die 120 Kilometer Strecke entschieden haben.

Leithaberg-Radmarathon, handcrafted in Austria, Carbon, Felge, Grenzgasse 111 9/6/6, St. Gabriel, Felix Schneider, Peter Fröhlich, Chase

Das Rennen war von enorm hohen Temperaturen geprägt. Oberste Priorität war es daher, seine Kräfte sorgfältig einzuteilen und dem Flüssigkeitshaushalt besondere Aufmerksamkeit zu schenken.

Die für das Burgenland typischen Windverhältnisse erschwerten den Rennverlauf zusätzlich. Das Fahren im Windschatten der anderen Teilnehmer war daher Pflicht.

Leithaberg-Radmarathon, handcrafted in Austria, Carbon, Felge, Grenzgasse 111 9/6/6, St. Gabriel, Felix Schneider, Peter Fröhlich, Chase

Die aerodynamischen Vorzüge der ChaseUP Laufräder haben sich in den Windkanten-Gruppierungen erfolgreich durchgesetzt.

So konnten Bernhard und Felix , unter anderem auch aufgrund ihrer hoch modernen Laufräder, ihre Positionen verteidigen und schließlich Endpositionen im vorderen Viertel des Fahrerfeldes behaupten.

Link zu den Ergebnissen

Chase, handcrafted in Austria, Carbon, Felge, Grenzgasse 111 9/6/6, St. Gabriel, Felix Schneider, Peter Fröhlich

Kaum das erfolgreiche Comeback gefeiert beim “Velo Vertical Vienne 2017” und schon 2 Wochen später war Felix Ritzinger am 29.05.2017 energisch dabei beim Trainingslager in Vingschau.

Aufgrund einer gesundheitsbedingten Trainingspause konnte Felix lange nicht mehr so hart trainieren wie früher.

Chase, handcrafted in Austria, Carbon, Felge, Grenzgasse 111 9/6/6, St. Gabriel, Felix Schneider, Peter Fröhlich

Distanz: 600km  Höhenmeter: 15000m

Zahlen, welche so manchem Sportler ein mulmiges Gefühl in der Magengrube verschaffen würden.

Felix war jedoch mit ganz anderen Wassern gewaschen und überstand das 5 Tage lange Trainingslager mit Bravur.

Man würde nichts anderes erwarten von einem Spitzenathleten mit der ChaseUp Ausstattung.

Chase, handcrafted in Austria, Carbon, Felge, Grenzgasse 111 9/6/6, St. Gabriel, Felix Schneider, Peter Fröhlich

Bernhard Weis konnte am 27. Mai beim Triathlon in Linz seine persönliche Bestzeit auf der 1,9/90/21km Distanz deutlich verbessern.

Triathlon Linz, handcrafted in Austria, Carbon, Felge, Grenzgasse 111 9/6/6, St. Gabriel, Felix Schneider, Peter Fröhlich, Bernhard Weis, Chase

Beim Schwimmen konnte er mit 30 Minuten gut in das Rennen starten und im vorderen Feld mitmischen.

Auf seinem aerodynamischen Rad hat er mit fast 36 km/h Schnitt in einer Zeit von 2 Stunden und 35 Minuten die 90 Kilometer mit knackigen 900 Höhenmetern abgespult.

Chase, handcrafted in Austria, Carbon, Felge, Grenzgasse 111 9/6/6, St. Gabriel, Felix Schneider, Peter Fröhlich

Die 4×5,25 Kilometer lange Laufstrecke wurde dann zur Hitzeschlacht.

Der Flüssigkeits- und Energiehaushalt musste zu jeder Zeit ausgeglichen sein, um Krämpfen keine Chance zu geben.

Mit den anspornenden Anfeuerungen von Lukas Steinbichler und Philipp Gah konnte sich Bernhard eine Gesamtzeit von 5:04:46 erkämpfen.

Chase, handcrafted in Austria, Carbon, Felge, Grenzgasse 111 9/6/6, St. Gabriel, Felix Schneider, Peter Fröhlich

Von 19. bis 21. Mai fand der Cross Country Weltcupauftakt 2017 in Nove Mesto na Morave statt. Manfred Zöger war als aktiver Fahrer im Rennen der Elite Herren mit dabei.

Chase, handcrafted in Austria, Carbon, Felge, Grenzgasse 111 9/6/6, St. Gabriel, Felix Schneider, Peter Fröhlich

Bereits am Freitag erfolgte die Anreise in die kleine Stadt in Mähren. Schon am Abend beim Short Track Rennen war eine durchaus große Zuschauerkullisse vor Ort.

Chase, handcrafted in Austria, Carbon, Felge, Grenzgasse 111 9/6/6, St. Gabriel, Felix Schneider, Peter Fröhlich

Manfred wurde im abschließenden Rennen der Elite Herren am Sonntag Nachmittag gleich zu Beginn von einem Sturz vor ihm etwas aufgehalten. Danach zeigte er aber eine großartige kämpferische Leistung, welche mit dem beachtlichen 96. Platz im Weltklasse-Fahrerfeld belohnt wurde.

Der Link zur Gallerie

 

Felix Ritzinger hat am 14. Mai beim Velo Vertical Vienne 2017 in Wien seit seiner Schulterverletzung im Februar zum ersten mal wieder ein Rennen bestritten.

Nur bergauf zählt! – Sieger ist, wer alle 17 Anstiege in der kürzesten Zeit absolviert.

Es war die erste starke Belastung seit Monaten und man könnte denken, dass man große Leistungeinbuße hinnehmen muss.

Mit der ChaseUp Felge war er jedoch perfekt für sein Comeback ausgestattet.

Auf der 107 Kilometer langen Strecke mit 2700 Höhenmetern führte er das restliche Feld mit 12 Minuten Vorsprung an und hatte  einen perfekten Start in die kommende Radsaison.

Der Sieger des ersten Velo Vertical Vienne 2017 heißt Felix Ritzinger:  In der Spitzenzeit von nur 1:27:56 absolvierte er alle 17 Bergaufsegmente.

Ergebnisse: http://veletage.com/results.pdf

Wir suchen Unterstützung für unser junges dynamisches Unternehmen.

Im Zeitraum von Juni 2017 bis ca. Juni 2018 für 3-4 Monate

Bruttomonatsgehalt EUR 1.400,-

Unterstützung in der Konstruktion und Realisierung von Carbonteilen.

Standort: Maria Enzersdorf (Mödling)

Ihre Aufgaben:

Konstruktion und Entwicklung von Faserverbund-Bauteilen sowie Auslegung diverser Bauteile, Werkzeuge und Vorrichtung zur Herstellung von CFK Bauteilen

Optimierung von Fertigungsabläufen bei ständiger Kontrolle des Kosten-/ Nutzenverhältnisses

Erstellung technischer Dokumente für die Produktion und Beschaffung der Komponenten

Wir erwarten von Ihnen:

Laufendes technisches Studium (FH, TU) ab 6. Semester im Bereich Kunststofftechnik, Maschinenbau, oder ähnlich

Kenntnisse im Bereich Faserverbundtechnik und handwerkliches Geschick

Kenntnisse in CATIA V5 CAD, oder Autodesk Inventor

Sicheres Englisch in Wort und Schrift

Hohes Maß an Organisations- und Teamfähigkeit

Selbständiger und eigenverantwortlicher Arbeitsstil sowie absolute Zuverlässigkeit

Hohes Maß an Eigenantrieb und Motivation, sowie Freude am schaffenden Tätigkeiten werden vorausgesetzt

Leidenschaft zum Radsport von Vorteil

Wir bieten Ihnen:

herausfordernde und vielseitige Aufgaben mit hohen Freiheitsgraden in einem jungen dynamischen Unternehmen mit schlanker Unternehmensstruktur

Vielseitige Gestaltungsmöglichkeiten in Ihren praktisch orientierten Aufgaben, in einem Unternehmen mit kurzen Entscheidungswegen

Eine Praktikumsanstellung für 40 Wochenstunden für 3-4 Monate im Zeitraum Juni 2017 bis Juni 2018 bei einer Entlohnung von € 1400,- Brutto/Monat

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen, kompletten Unterlagen via email an folgende Adresse:

peter@chase.cx

Mit FEMtech Praktika für Studentinnen sollen Nachwuchswissenschaftlerinnen für Karrieren in der angewandten Forschung im naturwissenschaftlich-technischen FTI-Bereich (Forschung, Technologie und Entwicklung) gewonnen werden. Die Studentinnen lernen berufliche Ein- und Aufstiegswege kennen und erhalten einen fundierten Einblick in die angewandte Forschung und Entwicklung.

Was bringt mir dieses Praktikum?
Mitarbeit in Forschungs- und Innovationsthemen
Know-How aus der Praxis und Erwerb von Schlüsselqualifikationen
Betreuung durch qualifizierte MitarbeiterInnen des Unternehmens

Welche Studienrichtungen?
Studienrichtungen an Universitäten in den Bereichen Naturwissenschaften, Technische Wissenschaften sowie in technischen Fächern in
der Medizin und der Land- und Forstwirtschaft

Wichtige Details eines FEMtech Praktikums:

–> Dauer des Praktikums zwischen 3 und 6 Monaten
–> Angestelltendienstverhältnis der Studentin
–> Bruttomonatsgehalt EUR 1.400,-

Chase, handcrafted in Austria, Carbon, Felge, Grenzgasse 111 9/6/6, St. Gabriel, Felix Schneider, Peter Fröhlich

Zu Beginn der Radbahnsaison 2016 wurde eine neue Rennserie, das Wiener Bahn-O-Rama, von privaten Organisatoren und begeisterten Bahnrad-Sportlern ins Leben gerufen.

Zur bereits vierten Austragung des Cup-Rennens konnte Chase einen Teamfahrer auf die Startliste einschreiben.

An den Veranstaltungstagen werden unterschiedliche Rennmodi gefahren.

Chase beim #4 Bahn-O-Rama, handcrafted in Austria, Carbon, Felge, Grenzgasse 111 9/6/6, St. Gabriel, Felix Schneider, Peter Fröhlich, Chase

Vergangenen Freitag, den 20.01., wurde das Fahrerfeld durch 2 separate Eliminator-Schlachten in starke und weniger starke Fahrer unterteilt.

Die jeweiligen Gruppierungen starteten anschließend in einem 30 Runden bzw. 60 Runden Snowballbewerb.

In diesem speziellen Punkterennen wird alle 10 Runden um die Punkte gesprintet.

Die Besonderheit beim Snowball ist, dass jede 10. Runde die Sprintpunkte im Wert steigen, somit die 50. und die 60. Runde den größten Zuwachs im Punktekonto eines Fahrers bilden.

Die Organisatoren bieten mit dem Wiener Bahn-O-Rama eine Veranstaltung mit familiärer Atmosphäre, ambitioniertem Renncharakter und viel Enthusiasmus.

Auch Rennneulinge finden hier ihren Platz.

Chase, handcrafted in Austria, Carbon, Felge, Grenzgasse 111 9/6/6, St. Gabriel, Felix Schneider, Peter Fröhlich

Fotos mit freundlicher Genehmigung von Martin Granadia www.169k.net

Chase, handcrafted in Austria, Carbon, Felge, Grenzgasse 111 9/6/6, St. Gabriel, Felix Schneider, Peter Fröhlich

Wir bereiten uns bereits auf das kommende Jahr vor.

Mit dem Chase-Kalender planen wir unsere Meilensteine!