Informationen über Chase Sportler bei internationalen Wettkämpfen.

15. Juli, Bad Goisern

Mitte Juli steht schon seit Jahren traditionell die Salzkammergut Trophy am Kalender vieler Mountainbiker. Die Veranstaltung hat sich in
den 20 Jahren ihres Bestehens zum größten MTB Marathon in Österreich entwickelt. Auch unser Team war in diesem Jahr wieder dabei und konnte großartige Leistungen abliefern.

Unser Chase Athlet Manfred startete um 11 Uhr auf die 53 Kilometer-Distanz. Bei kühlen Temperaturen war es zu Beginn noch trocken, doch wenige Minuten nach dem Start begann es zu regnen. Von Beginn an konnte sich auf dieser Strecke eine 4-Mann-Spitzengruppe vom Rest des über 900 Fahrer umfassenden Starterfeldes absetzen – und Manfred war mit von der Partie. Allerdings musste er am Anstieg immer hart kämpfen, um nicht den Anschluss zu verlieren. Seine drei Mitstreiter präsentierten sich in den ersten 1,5 Rennstunden doch etwas stärker.

Er schaffte es jedoch, den Anschluss zu halten und mit dem immer stärker werdenen Regen wurde auch Manfred immer schneller. Bei
Starkregen und einstelligen Temperaturen am höchsten Punkt der Strecke lag Manfred auf Rang drei, ein Podestplatz war also in Reichweite. Ein Konkurrent fiel dann in der Abfahrt mit Defekt noch weit zurück und so konnte Manfred auf den letzten flachen Kilometern ins Ziel den sehr guten zweiten Platz sprichwörtlich ‘ins Trockene’ bringen – denn bis zur Zielankunft hatte sich auch der Regen wieder verzogen.

Mehr zu MTB Team Bucklige Welt

Am 17. Juni 2017 startete Manfred Zöger beim traditionellen ASVÖ Österreich Grand Prix in Windhaag bei Perg.

Der spektakuläre Rundkurs hat sich mittlerweile zu einem Klassiker etabliert, der von jedem Teilnehmer höchste Konzentration erfordert. Zu den Highlights zählen die beiden besonders anspruchsvollen Schlüsselstellen “Höllenloch” und “Ruinendownhill”.

Athlet Manfred Zöger startete aus der zweiten Reihe und übernahm für kurze Zeit sogar die Führung. Diese konnte er allerdings nicht lange halten, eine gute Position behielt er trotzdem inne. In Runde zwei machte ihm ein Hinterrad-Defekt zu schaffen: das Rad musste gewechselt werden und Manfred verlor wertvolle Zeit. Zwei ganze Runden lang musste der Top-Athlet dem restlichen Fahrerfeld hinterhersprinten, bis er sie endlich wieder einholen konnte.

Trotz des herben Rückschlages und des sehr starken Fahrerfeldes konnte Manfred am Ende des Rennens eine Position in den Top-20 für sich behaupten.

Chase, handcrafted in Austria, Carbon, Felge, Grenzgasse 111 9/6/6, St. Gabriel, Felix Schneider, Peter Fröhlich

Zu seiner Top-Leistung hat ihm auch sicherlich unsere Chase Flasche verholfen. Ihr extrem leichtes Gewicht und ihre hohe Biegsamkeit werden von vielen Athleten geschätzt. Besonders im Renneinsatz finden die Chase Flaschen immer häufiger Verwendung.

Vom 15. bis 18. Juni lud Kitzbühel zur ETU Triathlon Europameisterschaft ein. Mit dabei war Top-Athlet Tom Thalhammer.

Bereits 2014 erreichte er den vierten Platz über die Sprintdistanz. Diesmal galt es, die Olympische Distanz zu überwinden.

Bei der ersten Disziplin, dem Schwimmen, gelang es Tom, sich auf Rang 3 zu platzieren.

Ausgestattet mit den aerodynamischen ChaseUp Carbon-Laufrädern ging es weiter auf die Radstrecke, wo sich der Athlet für kurze Zeit den ersten Platz sichern konnte.

Chase, handcrafted in Austria, Carbon, Felge, Grenzgasse 111 9/6/6, St. Gabriel, Felix Schneider, Peter Fröhlich

Während dem Laufen hatte der Triathlet mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen, aufgrund derer er gezwungen war, stehen zu bleiben.

Trotz des Zeitverlustes erlangte Tom Thalhammer den ausgezeichneten 7. Platz.