2017-11-26_CHASE_Mitzi-Cross_1

©Martin Granadia

Der Sonntag stand dann ganz im Zeichen des Querfeldein-Sports. Etwas angespannt aber doch mit mächtiger Vorfreude und meinen neuen “CHASE MUD” im Gepäck, ging es dann zum Start. 21 (!) Fahrerinnen, darunter auch die österreichische Staatmeisterin und Weltcupstarterin Nadja Heigl, zeigten großen Damen-Radsport auf der Wiener Donauinsel. Die letzte Startreihe und eine knifflige Passage gleich zu Beginn des durchaus anspruchsvoll gesteckten Kurs, verwehrten mir leider die Chance, mit der dreiköpfigen Spitze um Nadja mit zu gehen. In dem insgesamt 40-minütigem Rennen fand ich mich bald in einem engen Duell um den vierten Platz wieder, welches sich erst im Zielsprint um eine Reifenbreite zu meinen Gunsten entscheiden sollte. Insgesamt stimmt mich der Fight um die die vierte Position durchwegs positiv. Der 1. Mitzi-Cross hat auf jeden Fall eine Menge Spaß und Lust auf mehr gemacht. #girlpower

2017-11-26_CHASE_1. Mitzi-Cross ©Felix Schneider

©Felix Schneider

Ergebnisse 1. Mitzi-Cross

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.