Mitte Juli – Sommer, Sonne, Salzkammergut Trophy: Für alle Mountainbiker ist dieser Event in Bad Goisern ein alljährlicher Pflichttermin. Über 5.000 Teilnehmer starteten bei der 21. Auflage dieses Klassikers auf einer von sieben möglichen Distanzen.

Als erster Fahrer für das Chase-Team ging Felix in den Bewerb, und zwar bereits um 5.00 Uhr am Morgen – Insider wissen, was diese frühe Startzeit bedeutet: 210 Kilometer und 7.100 Höhenmeter, die Extremdistanz durch das Salzkammergut! Da für den erfahrenen Langstreckenathleten solche Ultradistanzen nichts völlig ungewöhnliches mehr sind, zeigte er auch eine dementsprechend sehr gute Leistung! Nach 13 Stunden und 18 Minuten erreichte er sehr müde aber auch äußerst zufrieden das Ziel.

 

 

In der Zwischenzeit hatte auch Manfred sein Rennen absolviert. Er startete auf der 55 Kilometer langen “All-Mountain”-Distanz, welche die schwierigsten Downhills der Region enthält. Auf dieser Strecke entwickelte sich ein äußerst spannender Rennverlauf. Am letzten Anstieg zerfiel die Vier-Mann-Spitzengruppe nach einer Attacke des Deutschen Simon Gessler, einzig Manfred konnte dem Tempo folgen. In der finalen Abfahrt und auf den letzten flachen Kilometern in Richtung Ziel arbeiteten die beiden Konkurrenten sogar zusammen, um ihren knappen Vorsprung auf die restliche Konkurrenz halten zu können. Die Entscheidung musste somit im Zielsprint fallen und da war Manfred nicht zu schlagen – er siegte in einer Fahrzeit von 2 Stunden und 40 Minuten, mit nur 1 Sekunde Vorsprung auf Gessler.

Ergebnisse

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.